Segelyacht Charter

Segelyacht Charter

Kann ich im Sommer 2020 trotz Corona Krise einen Segelurlaub auf einer Yacht buchen?

date_range

Segelyacht Charter ist ein wunderbares Sport- und Freizeitvergnügen. Es ist einfach ein Traum das lautlose Segeln mit einem Urlaub auf dem Wasser zu kombinieren. Lassen Sie Ihren Alltag zurück, planen Sie einen Segelurlaub mit Familie oder Freunden. Eine Fülle von paradiesischen Charterzielen mit den schönsten Segelgebieten der Welt stehen für Ihren Törn zur Auswahl. Segeln Sie mit der Kraft des Windes dorthin, wo Sie möchten, und entscheiden Sie jeden Tag neu über den nächsten Hafen, den Sie als nächstes ansteuern wollen. Wunderbare Küsten und entlegene Inseln des Mittelmeeres, der Ostsee und der Karibik steht Ihnen offen. Segelcharter ist eine der erlebnisreichsten Urlaubsarten, und womöglich erschwinglicher als Sie vermuten. Genießen Sie einfach den Wind, der Ihnen ins Gesicht bläst, während die Segel Sie vorantreiben. Hier erzählen wir Ihnen mehr über Segelyacht Charter im Detail, was es zu berücksichtigen gibt und wie man Segelferien bucht.

Kann ich trotz Corona eine Yacht für meinen Sommerurlaub 2020 mieten?

Ja, Sie können für die Sommermonate einen Charterurlaub buchen. Länder wie Deutschland, Holland, Spanien, Kroatien, Italien und Griechenland öffnen seit Anfang Mai ihr öffentliches Leben. Ab Mitte Mai werden in den meisten Destinationen die Yachthäfen wieder geöffnet und Hafenbehörden erlauben bereits private Bootsfahrten für Gruppen von bis zu 10 Personen. Nationale Wassersportverbände und große Reiseveranstalter stimmen die Öffnung der touristischen Aktivitäten mit den Regierungen ab. Die Bootsverleiher haben bereits Vorkehrungen für ankommende Gäste getroffen, um ihnen die bestmöglichen hygienischen Bedingungen beim Ein- und Auschecken zu bieten. Fast alle Unternehmen haben Richtlinien eingeführt, die es den Kunden erlauben, ihre gebuchten Urlaube im Falle von "höherer Gewalt" umzuplanen.


Ratschläge für einen sorgenfreien und sicheren Segelurlaub im Sommer 2020

  • Reisen Sie nicht, wenn Sie sich krank fühlen - erkundigen Sie sich auch bei Ihren Besatzungsmitgliedern.
  • Nutzen Sie die Online-Einkaufsdienste, die in den Vouchern empfohlen werden.
  • Folgen Sie den verbesserten Check-in-Verfahren der Bootsvermieter.
  • Vermeiden Sie es, zu Stoßzeiten touristische Ausflugsziele zu besuchen.
  • Speisen Sie in örtlichen Bucht-Restaurants, die über geräumige Terrassen verfügen.
  • Nutzen Sie den Vorteil, Ihr Immunsystem durch direktes Sonnenlicht zu stärken.
  • Diesen Sommer 2020 werden Sie definitiv nicht zum Übertourismus beitragen!

Wir sind zuversichtlich, dass die positiven physischen und spirituellen Einflüsse eines Segelurlaubs Ihre natürlichen Abwehrkräfte gegen alle Arten von Krankheiten stärken werden. Das Reiseerlebnis wird auch dabei helfen Stress abzubauen, der während der COVID-19-Krise entstanden ist. Wir raten Ihnen jedoch, stets die örtlichen Regeln zu befolgen und den Anweisungen der Behörden Folge zu leisten, um einen sicheren Bootsurlaub zu gewährleisten. Falls Sie Fragen zu sicheren Bootsferien während der Corona-Zeit haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht.

Lagoon 450
€ 4395
Lagoon 450 Zil Seashell

Seychellen / Mahe

SegelyachtBareboat2014
4Kabinen 8 + 2Kojen 4Toiletten 13,96 mLänge
Lagoon 440 Flybridge
€ 5050
Lagoon 440 Flybridge Zippi

Ibiza / Eivissa

SegelyachtBoot mit Crew2006
6Kabinen 10 + 1Kojen 4Toiletten 13,61 mLänge
Oceanis 38.1
€ 2540
Oceanis 38.1 Zosma

Castiglioncello

SegelyachtBareboat2019
3Kabinen 6 + 2Kojen 2Toiletten 11,5 mLänge

Was kostet es eine Segelyacht zu chartern?

Die Mietpreise für Segelboote beginnen bei ca. 1.000 EUR pro Woche für ein 32 Fuß großes klassisches Boot in der Nebensaison. Der Charterpreis für eine brandneue 55 Fuß Segelyacht kann in der Hochsaison rund 8.000 EUR pro Woche erreichen. Der Durchschnittspreis, den Kunden für einen wöchentlichen Charter zahlen, liegt im Mittelmeerraum bei rund 3.500 EUR. Wenn Sie einen Skipper zusätzlich mieten möchten, müssen Sie ca. 150 EUR pro Tag zusätzlich plus Verpflegung bezahlen. Im Allgemeinen bietet das östliche Mittelmeer niedrigere Yachtcharterpreise als das westliche Mittelmeer. Auch in der Ostsee und den Niederlanden sind die Charterpreise für die Vermietung von Segelbooten niedriger als im Mittelmeer. Grund hierfür sind die höheren Liegeplatzgebühren der Mittelmeer-Marinas, die die Charterfirmen im Preis einkalkulieren müssen. Wenn Sie viele Monate im Voraus buchen, erhalten Sie einen Frühbucherrabatt zwischen 5 und 25 %. Wenn Sie Glück haben, können Sie noch kurzfristig einen stark vergünstigten Last-Minute Charterwoche buchen. Sie sollten sich bewusst sein, dass die am meisten gesuchten und neuesten Yachten in der Last-Minute meist nicht mehr verfügbar sind.

Welches sind die beliebtesten Segelcharter Reviere der Welt?

Segeln in Griechenland: Das welweit beliebteste Segelrevier!

Träumten Sie schon einmal vom Segeln in Griechenland? Charteranbieter in Griechenland haben eine große Auswahl an Segelyachten im Ionischen Meer. Sie können Segelyachten ab Korfu, Preveza oder Lefkas chartern. Die Ionischen Inseln eignen sich hervorragend für Familientörns und unerfahrene Segler, da hier kein Meltemi bläst und das Segelgebiet zwischen den Inseln und dem Festland sehr geschützt ist. Als das klassische Segelrevier in Griechenland gilt aber natürlich die Ägäis: Entdecke die Sporaden mit einer Yachtcharter ab Volos oder der Insel Skiathos. Noch eher unentdeckt ist das Segelrevier im Norden der Ägäis um die Halbinsel Chalkidiki: Es gibt dort bereits aber Charterfirmen in Keramoti nahe Kavala und Porto Korfou. Dagegen gilt Kalamaki, ein Küstenvorort von Athen, als eine der größten Charterbasen der Welt. Die hier befindliche Marina Alimos ist der Heimathafen von nahezu 1000 Charteryachten. Kalamaki und Lavrion sind die den Kykladeninseln am nächsten gelegenen Abfahrtshäfen. Paros ist einer der wenigen Kykladenhäfen, der eine eigene Charterflotte beherbergt. Die 12 Inseln des Dodekanes nahe der Türkischen Küste, kann man am besten mit einer Segelyacht durchkreuzen, wenn man ab Kos oder Rhodos chartert.

 

Welches sind die beliebtesten Häfen für Segelcharter in Kroatien?

Segeltörn Kroatien! Für eine Segelcharter in Istrien oder der Kvarner Bucht empfehlen wir ab Pula oder von Punat auf der Island Krk zu mieten. Eines der wichtigsten Ziele für einen Segelurlaub in Kroatien sind die Kornati Inseln. Sie können diese einmalige Inselwelt am schnellsten erreichen, wenn sie ein Segelboot ab Zadar, Sukosan, Biograd, Sibenik, Rogoznica oder Primosten chartern. Für einen Segeltörn in die südlichen dalmatinischen Inseln (Brac, Hvar, Vis and Korcula) mieten Sie am besten eine Segelyacht ab Trogir oder dem nahen Seget Donji, der Insel Solta vor Split, Marina Kastela, Split oder Dubrovnik.

 

Segelurlaub in Italien - Chartern ab Sardinien, der Toskana oder Sizilien?

Um die Cinque Terre im Norden von Italien abzusegeln, können Sie Segelboote ab Genua mieten. Wollen Sie Ihren Charterurlaub in den Gewässern vor der Toskanischen Küste verbringen, sind die Häfen Follonica, San Vincenzo, Castiglioncello, Piombino oder Punta Ala zu empfehlen. Sehr beliebt ist die Insel Elba bei deutschsprachigen Seglern. Charterboote können ab dem authentischen Inselhafen Portoferraio gemietet werden. Die Insel Sardinien ist berühmt für Ihre türkisblauen Sandbuchten, die Segelurlauber mit kristallklaren Wasser in den Bann ziehen. Sie können Yachten ab den Marinas der Costa Smeralda von Portisco, Cannigione, Olbia oder weiter südlich ab Cagliari, Carloforte oder Santa Maria de Navarrese buchen. Der Golf von Neapel ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Segeltörn nach Capri, Ponza oder Ventotenne. Die meisten Charteryachten stehen ab der Insel Procida und weiter südlich ab Salerno sowie Tropea in Kalabrien bereit. Die Äolischen Inseln, vor der Küste Siziliens, sind eines der beliebtesten Ziele für Segelreisen in Italien: Charterboote gibt es ab Milazzo, Portorosa, Capo d'Orlando, Santagata di Militello, Palermo und Catania. Als Geheimtipp unter Seglern gelten die kleinen Ägadischen Inseln, Favignana, Levanzo und Marettimo, vor der Westküste Silziliens. Um zu den Ägadischen Inseln zu segeln, mieten Sie am besten eine Segelyacht ab Trapani oder Marsala.

 

Segelcharter in Spanien - Das Land der Siesta & Fiesta!

"Segeln Mallorca" ist der meistgesuchte Begriff für Segelferien in Spanien in Google. Dies erklärt Einiges, denn es interessieren sich fast 80% aller Charteranfragen für Spanien, tatsächlich in erster Linie für einen Segeltörn von der beliebten Baleareninsel. Die größte Auswahl an Segelbooten ist daher in Palma de Mallorca, der Hauptstadt der Balearen zu finden. Dennoch gibt es weitere Mallorquinische Charterstützpunkte in den Marinas von El Arenal, Ca'n Pastilla, Cala d'Or, Porto Colom, Puerto Pollensa, Puerto de Alcudia oder der Marina de Cala Nova. Wenn Ihr Focus eher auf Party und Nightlife gerichtet ist, dann sollte der Segelurlaub vielleicht ab Ibiza Stadt oder San Antonio ab der Westküste Ibizas geplant werden. Entlang der spanischen Festlandsküste überwiegen meist Tagescharterangebote, z.B. ab Palamós an der Costa Brava, Barcelona oder Denia und Alicante. Von diesen Häfen der Festlandsküste ist jedoch auch ein- oder mehrwöchiger Segeltörn mit Überfahrt auf die Baleareninseln buchbar. Für den Erwerb wahrer Segelabenteuer empfehlen wir, zumindest einmal im Laufe einer Seglerkarriere, eine Segelcharter auf dem Atlantik einzuplanen. Professionelle Charteranbieter halten topgewartete Charteryachten ab Puerto Deportivo Radazul oder Las Galletas auf Teneriffa, ab Las Palmas auf Gran Canaria oder ab Arrecife auf Lanzarote vor. Ein wohl gehütetes Seglergeheimnis sind die Ästuare der Galizischen Küste zwischen Nordportugal und Kantabrien, die durch vorgelagerte Inseln bestens von der Atlantik-Dünung abgeschirmt werden. Diese tief in das granitische Festland eingreifenden Buchten, werden von wunderschönen weißen Sandstränden gesäumt. Um das Naturschutzgebiet der "Cíes Inseln" zu erkunden, können Sie eine Segelyacht ab dem Stadthafen von Vigo chartern.

 

Ist Segeln eine umweltfreundliche und nachhaltige Form des Urlaubs?

Ja, Ihren Urlaub auf einer gecharterten Yacht zu verbringen, ist definitiv umweltfreundlich und nachhaltig. ​TheGuardian.com, eine bekannte britische Tageszeitung, empfiehlt 3 Segelurlaube in seinem Artikel "20 of the best sustainable holidays in Europe for 2020".

Der offensichtlichste Grund für die Umweltfreundlichkeit eines Segelurlaubes ist, dass Sie beim Segeln keine fossilen Brennstoffe vergeuden. Das Segeln nutzt die regenerative Energie - die Kraft des Windes. Aber selbst wenn Sie den Motor ab und zu benutzen, verbrauchen Sie mit einer großen Segelyacht von 15 Metern Länge, die bis zu 10 Gäste aufnehmen kann, kaum mehr als 100 Liter Diesel pro Woche.

Weiterhin: Im Gegensatz zu den gigantischen Summen, die in den Taschen von multinationalen Reiseveranstaltern verschwinden, gelangen 80 % der Vermietungsgebühren direkt zu den örtlichen Charterfirmen. Von diesen Einnahmen bezahlen die Stützpunkte ihre Mitarbeiter, Lieferanten, Eigner, Marineliegeplätze und Steuern.  

Ein weiteres Argument, das die Vermietung von Segelbooten sehr nachhaltig macht, ist, dass 90 % aller Charterunternehmen kleine bis mittlere Unternehmen sind, die Familienmitglieder und Einheimische beschäftigen. Diese Mechaniker, Reinigungskräfte, Büropersonal und Segelmacher profitieren stark vom nautischen Abenteuertourismus. Yachtcharter-Aktivitäten ermöglichen es ihnen, ihren Lebensunterhalt fernab der großen Städte zu verdienen. Mitarbeiter und Lieferanten von Bootsvermietungsunternehmen und ihre Familien geben einen großen Teil ihres Einkommens vor Ort aus und tragen so zur Stabilität der lokalen Wirtschaft bei.

Im Gegensatz zu Hoteltouristen essen die Gäste von Segelbooten eher auswärts und kaufen in kleineren Geschäften lokale Produkte: Eine Charterbesatzung von 8 Personen gibt hierbei etwa 500-800 Euro pro Tag aus. Diese Ausgaben tragen viel zur Nachhaltigkeit bei, denn die Begünstigten sind meist Familienbetriebe wie traditionelle Restaurants, Bars, Yachthäfen, Lebensmittelgeschäfte, nautische Dienstleistungen und Marktstände, die Kunsthandwerk verkaufen.

Ein weiterer Aspekt, warum Segelyachtcharter als eine sehr nachhaltige Form des Tourismus betrachtet werden sollte, ist, dass die Gäste einer Charteryacht als kleine individuelle Gruppen von 4 - 10 Personen auftreten. Im Gegensatz zu Massen von "hässlichen Touristen", die von großen Kreuzfahrtschiffen in die Hafenstädte entladen werden, vermeiden einzelne Segler die typischen Touristenpfade. Ihr Verhalten entspricht im Allgemeinen nicht den negativen Mustern, die aus dem Übertourismus bekannt sind.
 

Warum ist Segelurlaub in Europa so beliebt?

Wussten Sie, dass 90 % aller Chartercrews, die in Europa auf eine Bareboat Charter gehen, sich für ein Segelboot entscheiden? Besonders in der Ostsee und im Mittelmeer ist Segelcharter populärer als Motorbootmiete. Dementsprechend gibt es eine weitaus größere Anzahl an Segelyachten als an Motorbooten zur Auswahl für eine Bootsmiete. Segelyachten sind in der Regel auch günstiger zu chartern als eine Motoryachten für die gleiche Personenanzahl. In den USA ist dies z.B. eher umgekehrt. Segelcharter ist in Nordamerika eher eine exotische Art der Bootsmiete. Da Nordamerikaner keinen Führerschein für Sportboote brauchen, gerne zum Fischen gehen und wenig Urlaub haben, ist ein Motorboot für sie die erste Wahl. Übernachten auf dem Wasser ist eher die Ausnahme. Man will schnell zum Ziel shutteln und am Abend wieder in der Marina sein. Außerdem ist der Kraftstoff in den USA viel günstiger als in Europa, was die Beliebtheit von motorisierten Wasserfahrzeugen erklärt.
 
Segeln ist nicht nur ein fantastisches Hobby, sondern auch eine Aktivität, welche Teamgeist, Koordinationsfähigkeit und Geschicklichkeit fördert. Egal ob Sie mit Ihren Kindern, Eltern, Freunden oder Geschäftspartnern segeln gehen, ist für jedes Crewmitglied eine spannende Tätigkeit an Bord zu besetzen. Gerade Segelneulinge und Kinder zeigen bisher unerkannte Motivation und Umsetzungsfreude beim Erlernen von seemännischen Fertigkeiten.
Wunderschöne Segelyacht mit Blister
Auch die seemännisch nicht so aktiven Besatzungsmitglieder lassen sich oft vom allgemeinen Aktionismus auf dem Deck anstecken und übernehmen mit großem Elan nützliche Aufgaben bei der Organisation des Bordlebens unter Deck.

Der andere Vorteil einer Segelcharter ist, dass Sie Ihre Teamfähigkeit optimieren werden. Wo es auf einer Motoryacht ausreicht, wenn eine Person am Steuerstand die richtigen Knöpfe drückt, müssen auf einem Segelboot alle wie eine gut-geölte Maschine zusammenarbeiten. Im Falle eines Familienurlaubs hat dies sogar eine erzieherisch wertvolle Komponente. Kinder können nach kurzer Anlernzeit, eigene wichtigen Aufgaben während der Segelmanöver übernehmen. Das schult die jüngsten Crewmitglieder Verantwortung zu tragen und erhöht dabei ihr Selbstbewustsein. In diesem Sinne haben Eltern und ihr Nachwuchs die Gelegenheit, sich auf einer ganz neuen reizvollen und spannenden Ebene zu begegnen, als sich dies im Alltag ergeben könnte.
Zwei Charteryachten in der Bucht von Palma
Übrigens sollten Sie auch darüber nachdenken auch mal Ihre Eltern auf einen Familien-Segeltörn mitzunehmen. Es gibt wenige Urlaubsformen, die dermaßen für einen Multi-Generationsurlaub geeignet sind wie eine Segelcharter. Außerdem haben Sie dann Unterstützung bei der Kinderbetreuung und können Ihre Ferien auf einem Boot noch stressfreier genießen.

Segelyachtcharter bietet viele weitere Pluspunkte neben dem sportlichen und teambildenden Aspekt. Einer wäre zum Beispiel, dass Sie den ganzen Urlaub an frischer Luft mit gesundem Meeresklima verbringen. Charterreviere liegen meist in den landschaftlich reizvollsten Küstengebieten dieser Welt. Und näher als auf einem Boot kann man an dem Ur-Elexier alles Lebens - genannt Wasser - kaum seinen Urlaub verbringen.

Ein weiterer Pluspunkt des Segelurlaubs gegenüber einer Motorbootcharter ist die Umweltfreundlichkeit. Sie benötigen keinen Treibstoff, solange Sie mit dem Wind segeln. Das ist eine wunderbar lautlose und erholsame Erfahrung. Segelyacht Charter ist weiterhin eine Tourismusform, die nachhaltige Effekte für die lokale Wirtschaft mit sich bringt. Charterfirmen und an deren Wertschöpfungskette beteiligte Zulieferer sind meist Kleinunternehmen, die viele qualifizierte und anständig bezahlte Arbeitsplätze in den Zielgebieten schaffen. 
Chartercrews gehen längseits
Ein Mehrwert sticht aber aus allen anderen positiven Aspekten für einen Segelurlaub hervor: Ein Segeltörn beschert den Mitseglern unvergeßliche Erlebnisse, an die sich alle Törnmitglieder auch nach Jahren noch mit Freude oder auch Ehrfurcht vor den erlebten Elementen zurückerinnern. Also machen Sie sich auf und erleben die Abenteuer einer Segelreise!
  

Welche Qualifikation muß ich haben um eine Segelyacht zu chartern?

Ein Segelboot zu chartern und zu steuern erfordert ein gewisses Maß an Navigationskenntnissen. Diese müssen Sie dem Charteranbieter vorweisen, es sei denn Sie gehen auf eine Skippered oder Crewed Charter. In den meisten europäischen Ländern reicht es, wenn ein Chartermitglied über eine entsprechende Skipper-Lizenz seines Heimatlandes verfügt. In Griechenland sollte noch ein weiterer Teilnehmer co-skippern können. In vielen Ländern wie Deutschland und Kroatien brauchen Sie zusätzlich eine Funklizenz, sobald ein Funkgerät an Bord installiert ist. Generell gilt, dass der Bootsführer im Ausland die gleiche Skipperlizenz benötigt, die auch in seinem eigenen Land für ein gemietetes Boot vorgeschrieben wäre. Die im deutschsprachigen Raum ausgestellten Bootsführerscheine werden im Ausland allgemein anerkannt. Im Zweifelsfall kann man über die örtliche Charterfirma eine Anfrage an die Hafenbehörde stellen lassen, die dann verbindlich Auskunft gibt.

Da Segeln Teamwork ist, kann die gesamte Mannschaft von den wertvollen Erfahrungen einer Segelbootcharter profitieren. Alle, junge und ältere Crewmitglieder, können bei Manövern helfen und aktiv am Geschehen teilhaben. Dass ist es, was Ferien auf einem Charterboot so einzigartig macht.

Was ist Flottillensegeln?
Wenn Sie ein Segelschiff als Teil einer so genannten "Flottille" buchen, segeln Sie nie allein.  Diese Art von Segelerfahrung ist sehr geeignet für Anfänger oder Familien. Der Vorteil ist, dass die Flottille von einer führenden Yacht geführt wird, die von einem erfahrenen Skipper gesteuert wird. Sie brauchen nur diesem Boot zu folgen. Wenn Sie Hilfe oder Rat benötigen, können Sie mit dem Flottillenführer über VHF-Funk oder Smartphone kommunizieren und es wird Ihnen Hilfe angeboten. Der führende Skipper arbeitet auch die Reiseroute für den Tag nach den neuesten Wetterbedingungen aus.

Abgesehen davon, dass man Unterstützung erhält, ist das Flottillensegeln auch sehr gesellig. Selbst Segler mit langjährigen Segelkenntnissen neigen dazu, ihr Boot in einer Flottille zu chartern, da man leicht neue Freunde finden kann. Die Kinder finden schnell Gesellschaft und unterhalten sich in den Abend- und Morgenstunden. Flottillen-Segelferien sind in Griechenland und Kroatien sehr beliebt. Diese Form des Wassersporturlaubs ist bei britischen und niederländischen Seglern sehr beliebt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Gönnen Sie sich eine Lesepause - hier ein wahrlich authentischer Video von einem Segelurlaub in Kroatien, den wir auf Youtube gefunden haben


Wenn Sie unsicher sind, ob Sie die Charteryacht selbst steuern möchten, haben Sie die Möglichkeit, einen Skipper mitanzuheuern oder nur für die ersten Tage einen solchen einzusetzen, bis Sie sich mit dem Boot vertraut gemacht haben und sich zutrauen, es selbst zu fahren. Die andere Option wäre ein Flottillen-Urlaub, in dem Sie zwar skippern, sich aber im sicheren Rahmen innerhalb einer größeren Gruppe bewegen und noch dazu den Vorteil des Führerbootes haben, das einen erfahrenen Skipper an Bord hat, welcher Ihnen im Notfall bei Problemen beistehen kann.
Segelcharter mit Blister auf Mallorca
Wenn Sie eine Bareboat Segelcharter antreten, sollten Sie Ihre Segelkenntnisse nicht überschätzen. Seien Sie realistisch und ziehen Sie auch das hiesige Wetter in Betracht sowie die Tidenverhältnisse und weitere relevante Herausforderungen des gewünschten Charterreviers. Beachten Sie, dass es z.B. Fähigkeiten und Erfahrung erfordert, ein Boot bei starkem Seitenwind sicher in einen Liegeplatz zu manövrieren, insbesondere wenn Ihre Crewmitglieder mit Anlegemanövern eher unerfahren sind. Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie eine Segelyacht selbst führen können, wählen Sie einfach eine Skippered Charter und lassen Sie jemand anders den Skipperjob für Sie erledigen. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass Sie und Ihre Mitsegler den Segelurlaub vollkommen entspannt genießen können. Einen Skipper kann man über die örtliche Charterfirma "mitbestellen", d.h. die Firma stellt den Kontakt zu erfahrenen Schiffsführern her. Sie können dann alles Weitere mit ihm besprechen.
 

Wie mietet man eine Luxus-Segelyacht?

Ein Luxus-Segelurlaub bedeutet, dass Sie ein Segelboot über 15 m Länge mit Besatzung chartern. Ein Skipper und mindestens eine Hostess werden sich um das Boot kümmern und alle Annehmlichkeiten für die Gäste an Bord arrangieren. Je nach den angebotenen Paketen kann die Verpflegung im Preis enthalten sein oder wird zusätzlich zum Charterpreis berechnet. Um eine geeignete Luxus-Segelyacht auszuwählen, schauen Sie sich einfach die Suchfunktion in unserer Sektion für Yachten mit Crew an.
 

Was sind die Vorteile eines Einrümpfers im Vergleich zu einem Segel-Katamaran?

Über 85 % aller gecharterten Segelboote sind Monohulls im Gegensatz zu Multihulls (Katamaranen und Trimarane). Das Verhalten eines Einrumpf-Segelbootes unter Segeln oder Motor ist sehr unterschiedlich zu der eines Katamarans. Zwar sind Mehrumpfboote sehr stabil und haben einen überaus niedrigen Tiefgang, aber sie können nicht wie Einrumpfboote gut gegen den Wind kreuzen. In diesem Falle muss bei einem Katamaran, auf einem Kurs hoch am Wind, schon frühzeitig der Motor eingesetzt werden. Mit einer Einrumpf-Segelyacht können Sie sportlich gegen den Wind kreuzen, eine Disziplin die ein Katamaran gar nicht gut meistert. Einrumpf-Segelboote krängen dagegen mehr als Katamarane. Echte Segler sehen hier jedoch keinen Nachteil. Für sie macht dies einen essentiellen Teil der authentischen Segelerfahrung aus.
Sonnenuntergang auf einem Segelboot Chartertörn
Ein wesentlicher Unterschied von einem Einrumpfboot zu einem Katamaran ist die Tatsache, dass der Salon auf einem Einrümpfer unter Deck liegt wobei er auf einem Katamaran auf der Cockpit-Ebene angeordnet ist. Das bedeutet dass Sie vom sicheren und warmen Salon aus, in alle Geschehnisse an Bord eingebunden sind und dabei die Aussicht auf das Meer genießen können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es an Ihren persönlichen Vorlieben und denen Ihrer Mitsegler liegt, ob Sie lieber auf einen bequemen, geräumigen und stabilen Katamaran den Segelurlaub verbringen wollen oder eher eine klassische Einrumpf Yacht mieten, um sportlich zu Segeln.

Erfahrene Segler schwören oft auf Monohulls wogegen Segelneulinge eher zu einer Yachtcharter auf einem Katamaran tendieren. Denn ein Katamaran kann meist näher am Strand ankern und kann somit tiefer innerhalb geschützter Buchten liegen. Nicht zuletzt ist der Katamaran dank seiner beiden Maschinen auf engem Raum einer Marina oder einer vollbesetzten Ankerbucht einfacher zu manöverieren.

Wir hoffen, dass Sie nun einiges Wissenswertes über Segelyachtcharter erfahren haben und freuen uns darauf, Ihnen einen passenden Bootsurlaub anzubieten. Klicken Sie dazu einfach den Roten Button "Fragen Sie unsere Experten" unten auf dieser Seite und geben Sie Ihren Charterwunsch in das sich öffnende Anfrageformular ein. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen, um Ihren Charterwunsch zu besprechen oder Ihnen gleich ein Angebot zu unterbreiten.

Sie können aber auch online verfügbare Charterangebote mit topaktuellen Preisen auf unserem YachtFinder suchen und buchen.
 
 
VeryGoodSailingyachts
8704.64 / 5
Sehr gut

870 Bewertungen für Sailingyachts
letzte durch "Herbert" auf 19 Sep 2020
Empfehlungen
  • : - 4.89
    "Gutes Segeln, gutes Schiff, gutes Service. Polsterung & cockpit, Segelturn zu unserer vollen Zufriedenheit. Gerne wieder."
  • : - 4.70
    "Sehr geräumiges und gut gepflegtes Schiff alle wesentlichen Ausstattungsmerkmale waren vorhanden. Sehr gutes Bugstrahlruder."
  • : - 4.97
    "Ein Boot was wirklich toll segelt, nicht das übliche aus deutscher Produktion was seglerisch schon e..."
    Erfahren Sie mehr
  • : - 4.72
    "Ich bin immer wieder absolut zufrieden! Service super, Boote gepflegt,Helge und seine Mitarbeiter immer hilfsbereit und freundlich, immer wieder gerne"
  • : - 5.00
    "Es war ein toller Service. Das Schiff in einem super Zustand. Hier kann man immer wieder buchen. Die Gegend ist super."
  • : - 4.40
    "Sehr schönes und grosser Doppelbett. Viel Platz. Kühlschrank läuft sehr leise. 3 Batterien sehr gut in Schuss."
  • : - 4.60
    "Service upfront, during and after the turn. Very professional and competent team. Especially Massimo was a competent partner."
  • : - 4.91
    "Tolles Boot, Segeln auch bei viel Wind hervorragend (höhe am Wind bei 45 Grad). Sehr gutes manövrieren unter Motor. Ein Top Boot!!!!!"
  • : - 4.80
    "Der skipper war sehr komunikativ und kompetent. Die organization des skippers war ervorrend. Ich bedanke mich an Silvia fuer den Service."
  • : - 4.56
    "Die Ariana segelte sich gut und hatte genug Platz unter Deck und im Cockpit. Wir waren aber auch nur..."
    Erfahren Sie mehr
Sie suchen nach Top Deals?

Nach Klicken auf den unten stehenden Button können Sie einfach Ihre Frage und Kontaktdaten eingeben. Wir melden uns umgehend zurück. Sie bekommen das beste Charterangebot direkt von uns.

Fragen Sie unsere Experten
Fragen Sie unseren Experten
Fragen Sie unseren Yachtcharter-Experten WeiterVielen Dank für die Anfrage. Unser Charter-Experte wird Sie innerhalb der nächsten Stunden (während der Geschäftszeiten) kontaktieren.