Balearen (Mallorca - Menorca - Ibiza)

Yachtcharter Mallorca | Ibiza | Menorca

Bootscharter Mallorca: 400 ausgesuchte Segelyachten, Katamarane und Motorboote zum Mieten

date_range
Mallorca / Palma de Mallorca
Mallorca / Palma de Mallorca
173 yachten
€ 868
Menorca / Mahón
Menorca / Mahón
57 yachten
€ 1059
Ibiza / San Antonio
Ibiza / San Antonio
20 yachten
€ 1890
Mallorca / Puerto Portals
Mallorca / Puerto Portals
17 yachten
€ 8550
Ibiza / Eivissa
Ibiza / Eivissa
17 yachten
€ 2915
Mallorca / Portocolom
Mallorca / Portocolom
17 yachten
€ 1985
Mallorca / Cala D' Or
Mallorca / Cala D' Or
16 yachten
€ 3150
Mallorca / El Arenal
Mallorca / El Arenal
14 yachten
€ 1510
Mallorca / Puerto Pollensa
Mallorca / Puerto Pollensa
7 yachten
€ 2520
Mallorca / Puerto Adriano
Mallorca / Puerto Adriano
6 yachten
€ 4730
Menorca / Ciutadella
Menorca / Ciutadella
1 Yacht
€ 5935
Mallorca / Santa Ponsa
Mallorca / Santa Ponsa
1 Yacht
€ 2700

Yachtcharter in Balearen (Mallorca - Menorca - Ibiza) - Entdecken Sie 12 Häfen

Finden Sie die perfekte Yacht für Ihren nächsten Bootsurlaub

Was spricht für eine Yachtcharter ab Mallorca oder Ibiza?

Die Balearen sind perfekt für einen Segelurlaub mit der Familie oder Freunden geeignet. Das Wasser ist kristallklar. Man hat eine wunderbare Landschaft mit Bergen und schroffen Steilküsten, zwischen denen es viele geschützte Buchten gibt. Diese "Calas", wie sie vor Ort genannt werden, eignen sich sehr gut zum Ankern. Für jede Windrichtung gibt es genügend sicherere Ankerplätze. Die zahlreichen Marinas haben eine gute bis hervorragende Infrastruktur. Die Distanzen zwischen den Inseln sind moderat. Von Mallorca nach Menorca sind es rund 25 Seemeilen. Ibiza ist etwa 60 Seemeilen von Mallorca entfernt. Von Ibizas Hauptstadt Eivissa sind es 11 Seemeilen bis nach Formentera. Das Klima ist sehr mild und die Winde im Sommer sehr gemäßigt. Man muss kein erfahrener Segler sein, um hier zu navigieren.

Yachten vor Anker am Strand von Es Trenc im Süden Mallorcas

Strand von Es Trenc

Der Archipel der Balearen besteht aus vier größeren Hauptinseln und elf weiteren sehr kleinen Inseln. In absteigender Größenordnung heißen sie Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera. Sie bilden eine eigenständige Region Spaniens. Ihre Verschiedenheit macht sie so interessant: Auf Mallorca gibt es nicht nur über 200 herrliche Strände, sondern auch imposante Berge, wie den 1.445 m hohen Puig Major in der Tramuntana. Viele authentische schöne Städte und Dörfer laden zu Landausflügen ein. Palma de Mallorca hat eine beeindruckende Altstadt mit dem Highlight der Kathedrale "La Seu". Die balearischen Städte bieten tolle Shopping-Möglichkeiten mit günstiger Mode. Lokale und internationale Restaurants und Bars lassen keine Wünsche offen.

Blick über die Cala Santanyi bis Cala LLombards

Cala Santanyi bis Cala LLombards

Menorca verfügt über ganz eigene faszinierende Städte und Feste. Ibiza schließlich ist die Party-Hauptstadt Europas. Formentera und die Insel Espalmador sind wie eine Replika des Paradieses mit ihren blendend weißen Sandstränden und dem türkisblauen Meer.

Segelcharter Mallorca - Familiensegeln in der geschützen Bucht von Palma

Familiensegeln in der Bucht von Palma

Es gibt Dutzende von Yacht Charter Unternehmen auf Mallorca, Ibiza und Menorca. Darüber hinaus gibt es Werften, Reparaturunternehmen und Geschäfte mit Marinezubehör in allen Hafenorten. Zusätzlich findet der Charterer eine Vielzahl von Sportboothäfen, welche ihm alles Notwendige für den Yachturlaub bieten. In Spanien gibt es eine traditionsreiche und aktiv gelebte Segelkultur. In jedem Hafen findet man die sogenannten "Club Nauticos" mit lokalen Segelschulen. Regelmäßig finden Regatten statt.

Video mit phantastischen Drohnen-Aufnahmen von Mallorcas Küsten



Ein weiterer großer Anreiz, ein Segelboot oder eine Motoryacht auf Mallorca oder Ibiza zu mieten, ist die gute Erreichbarkeit. Mallorca und Ibiza haben ideale Flugverbindungen mit den großen europäischen Städten. Auf den Balearen gibt es Fährverbindungen zwischen den Inseln und mit Hafenstädten  Barcelona, Valencia und Denia auf dem Spanischen Festland.

Die touristische Infrastruktur ist generell gut entwickelt. Sei es nun, dass man ein Hotel oder einen Mietwagen buchen will oder ein gutes Restaurant oder eine Bar in der Nähe sucht. Auch auf die medizinische Versorgung, Konsulate oder Übersetzer kann der Bootsurlauber zählen. 

Einige Eckdaten für Yachtcharter auf den Balearischen Inseln:

  • Lage: Westliches Mittelmeer, südöstlich des spanischen Festlands
  • Hauptinseln größte bis kleinste: Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera
  • Hauptstadt: Palma de Mallorca
  • Anzahl Strände: Über 200 Strände verzeichnet
  • Gesamtfläche: 4.992 km²
  • Höchster Punkt: Puig Major, Mallorca; 1.445 m
  • Einwohner: Ca. 1.100.000
  • Residente Ausländer: Ca. 120.000
  • Klima: Mild, Mediterran
  • Anzahl Sonnentage: Etwa 300 sonnige Tage pro Jahr
  • Landesvorwahl: +34
  • Offizielle Sprachen: Spanisch, Katalanisch

    Was kostet eine Segelboot Charter auf den Balearen?

    Der Durchschnittspreis für eine Segelcharter Mallorca auf einer Yacht mit 4 Kabinen beträgt ca. 3.100 € pro Woche. Außerhalb der Saison kann man eine 3-Kabinen Segelyacht schon ab etwa 1.000 € die Woche mieten. Eine Katamaran Charter auf Mallorca für 8 Personen kostet ab 2.500 Euro in der Nebensaison bis über 5.000 Euro die Woche im Juli und August. Die Preise auf den Balearen liegen generell über den Mietpreisen in anderen Mittelmeerländern, da die Liegeplatzkosten und Wartungskosten für die Charterboote höher sind. Sie können Segelboote oder Katamarane bis zu 17 m Länge mieten, wenn Sie einen Sportbootführerschein besitzen. Eine andere Option ist eine Skippered Charter, bei der Sie einen Kapitän für 150 - 200 Euro pro Tag mitbuchen. Angebote für Segelcharter sind üblichweise für mindestens eine Woche (Samstag bis Samstag). Außerhalb der Hauptsaison können wir auch Tagescharter mit Segelyachten für bis zu 10 Personen ab rund 800 Euro pro Tag vermitteln. 

     

     

    Was kostet es eine Luxusyacht auf Mallorca zu mieten?

    In den Marinas in Palma, Puerto Portals und Puerto Adriano gibt es zahlreiche Motoryachten über 15 Meter Länge, die mit oder ohne Skipper gemietet werden können. Solche großen Motorboote können bis zu 10 Gäste aufnehmen. Sie verfügen über 3 bis 5 Kabinen und einen großen komfortablen Salon. Die Yachten haben eine komplett ausgestattete Küche und sanitäre Einrichtungen, sodass man auch darauf übernachten kann ohne eine Marina anzulaufen. Die Mietpreise für Luxusyachten auf Mallorca beginnen ab 1.200 Euro pro Tag. Einige Yachten werden nur wochenweise ab rund 8.000 Euro angeboten. Hinzu kommen Kosten für Treibstoff und gegebenenfalls Skipper bzw. eine Hostess. Die Charterfirmen bieten weitere Services wie die Mitnahme von Jet-Skies oder SUPs an. Die bekanntesten Brands sind Motorboote der Hersteller Princess, Pershing, Sunseeker oder Fairline. 

    Katamaran chartern Mallorca - welche Möglichkeiten gibt es?

    Danke der stetig wachsenden Beliebtheit von Mehrrumpfyachten, besteht eine große Auswahl wenn es darum geht einen Katamaran auf Mallorca zu mieten. Auf den Balearen stehen über 50 Katamarane zur Charter bereit. Davon können Sie etwa 35 Mehrrümpfer ab Mallorca mieten. Die Mehrzahl der Katamarane haben 4 Kabinen, die 8 Personen einen komfortablen Segelurlaub ermöglichen. Etwa 10 Katamarane sind sogenannte Crewed Boats, d.h. diese werden mit Skipper verchartert. Diese Yachten können in der Regel auch tageweise gebucht werden. Im Hafen von Palma de Mallorca warten 25 Katamarane auf Ihre Charteranfrage. Die Palette der verfügbaren Yachten reicht von einer klassischen Lagoon 380 über die beliebten Bali Modelle bis hin zu einer geräumigen und topausgestatteten Lagoon 52F. Für Freunde der Power-Cats steht im Hafen von Palma ein Motor-Katamaran, eine Cumberland 44, mit 600 PS bereit. In den größeren Hafenorten, wie Palma und Alcudia und Port de Pollenca existieren auch Ausflugs-Katamarane, die tageweise für Gruppenausflüge für bis zu 50 Personen reserviert werden können. Diese Boote bieten auch die Möglichkeit ein Catering zu bestellen. Sie sind somit ideal um Geburtstage, Hochzeiten oder Firmenevents im größeren Personenkreis zu feiern.

    Welches ist die beste Charterfirma auf Mallorca, Ibiza und Menorca?

    Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten, da es keine wirklich objektiven Ranking-Kriterien gibt. Eine entscheidende Rolle spielt natürlich auch der gewünschte Yachttyp und die individuellen Erwartungen des Chartergastes. YachtBooker arbeitet seit mehr als 10 Jahren mit ausgewählten Charterfirmen in fast allen balearischen Häfen zusammen. Im Folgenden listen wir unsere langjährigen Partner, die ihre Yachten in unserem Reservierungssystem buchbar haben. Diese Charterfirmen haben sich als zuverlässig erwiesen und bieten einen bewährten Service für Bootscharter.

    Ausgewählte Bootsvermieter nach alfabetischer Reihenfolge:

    Anbieter von Segelyachten:

    • Alboran Charter
    • ATV Charter - A Toda Vela Charter
    • Azul Sailing
    • Balearic Yacht Club in Balearic Islands
    • CM Charter Mallorca
    • Dolphin Boats
    • ECC Yachtcharter
    • Esmeralda Cat Services
    • First Class Sailing Spain (Yates Baleares)
    • Iris Yachtcharter
    • Latitud Cero
    • MBS Mallorca-Balear-Sailing and Charter
    • Porto Colom Yachting
    • Rumbo Norte
    • Starsails - Inhaber Helge Kröger
    • SUN CHARTER
    • Viva Yacht Charter
    • Yates Mallorca - CatMotVel Yachts
    Anbieter von Motoryachten:
    • 7Pines Kempinski Ibiza
    • Balearic Yacht Club in Balearic Islands
    • Buccara Nautic
    • Lamprell Marine
    • Lifestyle Charters
    • Mallorca Bootcharter - Stefan Roeske
    • Marina Balear Yates
    • MBS Mallorca-Balear-Sailing and Charter
    • Yates Mallorca - CatMotVel Yachts

    Wenn Sie mit unserer Buchungsmaschine nach Booten suchen, finden Sie viele weitere Charteryachten mit aktuellen Preisen und allen Details über den Zustand des Bootes. Die meisten dieser Boote können Sie direkt online buchen. Sollte der Verfügbarkeitshinweis fehlen, starten Sie einfach eine Anfrage. Unser Verkaufsteam meldet sich dann nach der Überprüfung bei Ihnen.

     

     

    Welches sind die beliebtesten Törnziele für einen Segelausflug auf Mallorca?

    Die Buchten auf Mallorca haben oft schöne Sandstrände. Viele Strände, der insgesamt über 200 Strände auf Mallorca sind unbebaut und nur zu Fuß oder per Boot zu erreichen. Die hellen Sandgründe der Calas laden zum Baden ein. Besonders an der Ostküste findet man vorzügliche Calas, die gute Ankermöglichkeiten bieten.

    Charterurlauber können unter verschieden großen Buchten auf Mallorca auswählen. Im Süden der Insel ist es die große Bucht von Palma mit zahlreichen geschützten Ankermöglichkeiten in der Cala Blava, Arenal, Playa de Palma, Playa de Illetas, Palmanova, Magaluf oder Portals Vells. Im Südosten ist es der karibisch anmutende 4 Kilometer lange Sandstrand "Es Trenc" zwischen Colonia Sant Jordi und Sa Rapita, der ein Traumziel für Bootstouren ab Palma ist. Westlich der Bucht von Palma gibt es weitere meist felsige Buchten wie Islas Malgrats bei Santa Ponsa, Cala Fornells bei Paguera, Es Camp de Mar, Port d'Andratx und Sant Elm.

    Yachten beim Badestopp - Islas Malgrats bei Santa Ponsa

    Yachten vor Anker - Islas Malgrats bei Santa Ponsa

    Im Norden von Mallorca sind es die Buchten von Formentor, Alcudia und Pollença, die bei schwachem oder ablandigem Wind phantastische Ankerplätze bieten. Besonders schön ist der Naturstrand Platja de Muro bei Can Picafort oder der einzige Feinkiesstrand von Mallorca, der Platja des Coll Baix. Der Strand S'Arenal östlich des Ortes Son Serra de Marina lässt einen unter Umständen vergessen, dass man sich auf einer belebten Touristeninsel befindet.

    Die Ostküste Mallorcas ist ideal für einen Bootsurlaub. Hier gibt es dutzende kleine sandige Buchten, die perfekt für einen Badestopp sind. Einige dieser Calas sind auch recht gut geschützt, so dass eine Übernachtung mit der Yacht möglich ist. Jedoch sind diese Ankerplätze bei starkem Ostwind besser zu meiden, da dann starker Schwell in die Calas dringt, der das Ankern sehr ungemütlich macht. Bei Schwell kann man mit seiner Charteryacht dann in den Marinas von Cala d'Or, Porto Petro, Portocolom, Porto Cristo oder Cala Ratjada Schutz suchen.

    Die bekanntesten Ankerbuchten der Ostküste Mallorcas sind (von Nord nach Süd):

    1. Cala Agulla
    2. Cala Varques
    3. Cala Magraner
    4. Cala Marcal bei Portocolom
    5. Cala Sa Nau
    6. Cala Mitjana
    7. Cala Mondrago und S'Amarador
    8. Cala Llombards
    9. Cala des Moro
    10. Cala Marmols

    Top-Ankerbucht Cala des Moro an Mallorcas Ostküste

    Top-Ankerbucht Cala des Moro an Mallorcas Ostküste

     

     

    Manche Calas sind recht eng, so dass man besser noch eine Heckleine zum Felsen ausbringt, um sicher zu liegen. In der Hauptsaison werden die Buchten von vielen mallorquinischen LLauts belagert, die sich noch zwischen die größeren Yachten quetschen. Gegen abends verschwinden die lokalen Skipper jedoch meist wieder, sodass in der Nacht mehr Platz zum Schwoien zur Verfügung steht. Es gilt zu beachten, dass man seinen Anker nicht in die Posidonien-Felder wirft. Diese Seegraswiesen sind streng geschützt und es patroullieren Boote, die diese Verordnung der Balearen-Regierung penibel kontrollieren. Zwischen den Calas liegen oft charmante kleine Fischerorte, die mit ihrer Gastronomie zum Landgang einladen.

    Die Westküste von Mallorca ist durch den Tramuntana-Gebirgsrücken meist steil abfallend. Es gibt nur wenige geschützte Ankerbuchten. Ein schöner Platz für einen Badestop ist die Landzunge Sa Foradada. Die einzige Marina befindet sich im Naturhafen von Port de Soller. Bei günstigen Verhältnissen kann man auch eine Übernachtung in der Cala Tuent oder in der Cala de sa Calobra wagen.

    Cala "Sa Calobra" mit ankernden Segelyachten vor der Tramuntana-Küste im Westen

    Cala de sa Calobra mit ankernden Segelyachten


    Ein empfehlenswerter Bootsausflug ist das Cabrera Archipel an der Südost-Ecke von Mallorca. Die Inselgruppe steht unter Naturschutz und man muss vorab eine der 50 vorhandenen Bojen reservieren, denn Ankern ist nicht erlaubt. Der Naturhafen von Cabrera ist landschaftlich wunderschön und ausgezeichnet gegen alle Windrichtungen geschützt. An der Ostseite von Cabrera liegt die Cala des Burri, welche Bojen zum Festmachen für Badestopps bietet. Beim Schnorcheln kann man das herrlich klare Wasser samt der geschützten Flora und Fauna Cabreras beobachten. In die Blaue Grotte zu schwimmen ist eines der Highlights des Cabrera Segeltörns. Von der Burg Castell de Cabrera hat man den besten Ausblick über das gesamte Archipel.

    Auf Mallorca gibt es authentische kleine Fischerhäfen wie Puerto Andratx und Portocolom, Cala Figuera, Colonia Sant Jordi oder Sant Elm wo man über Nacht vor Anker bleiben kann. Mallorca hat viele Marinas und Club Nauticos, die Transityachten Liegeplätze bieten. Exklusive Yachthäfen wie Port Adriano und Puerto Portals runden das maritime Servicespektrum nach oben ab. Der Hafen der Haupstadt Palma ist der bedeutendste auf Mallorca. Von der, vor der Altstadt Palmas gelegenen Marina La Llonja, starten die meisten Chartercrews ihren Törn.

    Törnvorschlag von Palma de Mallorca zur Ostküste und nach Cabrera (1 Woche)

    Ein typischer Segeltörn ab Palma de Mallorca nach Osten mit 6 Übernachtungen

    1. Tag: Check-in, dann 6 SM - Cala Blava, Cala del Delta oder Portal Vells (je nach Windrichtung)
    2. Tag: 20 SM - Playa Es Trenc (Ankern oder in die Marina Sa Rapita)
    3. Tag: 22 SM - Portocolom (Ankern, Boje oder im Club Nautico)
    4. Tag: 23 SM - Insel Cabrera (Boje vorab reservieren)
    5. Tag: 11 SM - Cala Pi (früh ankommen, da wenig Ankerplätze)
    6. Tag: 17 SM - Palma (Rückkehr zum Charterpier)
    7. Tag: Check-out 
     

    Törnvorschlag (1 Woche) von Palma an die Tramuntana-Küste bis Soller

    Ein typischer Segeltörn ab Palma de Mallorca nach Westen mit 6 Übernachtungen

    1. Tag: Check-in, dann 8 SM: Ses Illetes oder Cala Portal Vells
    2. Tag: 11 SM - Port d'Andratx (Ankern oder in eine der beiden Marinas)
    3. Tag: 24 SM - Port de Soller (Marina Club Nautico)
    4. Tag: 22 SM - Sant Elm (ggf. Badestopp bei Sa Foradada, nachts vor Anker)
    5. Tag: 7 SM - Cala Fornells bei Peguera (bei Südschwell Club Nautico Santa Ponsa )
    6. Tag: 18 SM - Palma (ggf. Badestopp bei Illetes oder Cala Delta - Rückkehr zum Charterpier)
    7. Tag: Check-out 

    Yachtcharter Ibiza - Wo mietet man eine Yacht?

    Katamarane, Segelboote oder Motoryachten kann man ab Eivissa, dem Haupthafen auf Ibiza chartern. Die Charterstützpunkte befinden sich entweder in der Marina Ibiza, der Marina Botafoch, der Marina Ibiza Magna oder in der Marina Santa Eulalia einige Kilometer nördlich chartern. Im Westen von Ibiza ist der Club Nautico San Antonio der einzige Charterstützpunkt. An Ibizas Westküste gibt es zahlreiche Buchten, die auch nachts ausreichenden Schutz und sichere Ankermöglichkeiten bieten. Die bekanntesten sind Platges de Comte, Cala Saladeta, Cala Bassa, Port de Sant Miquel, Cala Xarraca oder Playa de Portinatx. An der Ostküste Ibizas sind es vor allem die Buchten von Cala San Vicente, Cala Llenya, Punta Blanca, Cala Llonga, Cala Talamanca oder Platja de ses Salines, die bevorzugt von Sportbooten angesteuert werden.

    Ein Mega-Highlight ist ein Bootsausflug von Eivissa nach Formentera. Der Nordteil von Formentera ist ein unglaublich weisser Sandstrand mit türkisblauem flach abfallenden Wasser. Entlang des Strandes gibt es einige Chringuitos, die mittlerweile legendär sind. Die Bars mit den Namen "Beso Beach", "El Tiburon" oder "El Pirata" sind ein Muss, wenn es darum geht einen ausgelassenen Strand-Party-Tag zu erleben.

    Der Chiringuito "El Tiburon" am Strand von Formentera

    Chiringuito El Tiburon

    Nördlich leitet der Sandstrand zur vorgelagerten Insel Espalmador über. Vor den Stränden ankern tagsüber eine Vielzahl von Motoryachten und Segelbooten. Wer keine Lust hat, frei zu ankern, kann mit seiner Charteryacht die südlich gelegene Marina Puerto La Savina ansteuern. Es empfiehlt sich den Liegeplatz im Voraus zu reservieren, da die Marina Puerto La Savina trotz der sehr hohen Gebühren sehr überlaufen ist.

    Die kleine aber gepflegte Marina Puerto La Savina auf Formentera

    Marina Formentera

    Mahon und Ciutadella sind die wichtigsten Hafenstädte auf Menorca. Der Hafen von Mahon ist durch seinen 5 km tiefen und 900 m breiten Eingang einer der größten Naturhäfen der Welt. Sie können Menorca in etwa 85 Seemeilen umsegeln. An der zerklüfteten Nordküste befinden sich steile Berghänge und malerische Buchten und Sandstrände. Die geschützte Südseite wartet ihrerseits mit sehr ruhigen Ankermöglichkeiten wie Cala Turqueta oder Cala Macarella auf. Wenn Sie eine Yacht auf Ibiza mieten wollen, können Sie einfach unsere Suchmaschine benutzen und sich selber ein Charterangebot erstellen.
     

     

     

    Wie ist das Wetter auf den Balearischen Inseln?

    Die Balearen haben im Schnitt sagenhafte 300 Sonnentage im Jahr. Die Segelsaison dauert hier von Ostern bis Ende Oktober. Im Sommer regnet es kaum - durchschnittlich unter 3,7 mm im Monat. Diese Bedingungen sind ideal für einen Segelurlaub. Der Wind ist im Sommerhalbjahr eher schwach. Es herrschen thermische Winde vor. Dank der günstigen geographischen Lage im Mittelmeerraum werden die Balearen im Sommerhalbjahr von Schlechtwetterfronten verschont. In der Nebensaison und im Winter kann auch mal ein kräftiger Mistral blasen. Bei einem solchen Nordwind ist die Bucht von Palma bestens geschützt. Die thermischen Winde im Sommer setzen gerade in großen Buchten am späten Vormittag ein und können bis zum Nachmittag 4 - 6 Beaufort erreichen. Gegen Abend schlafen diese dann ein. Insgesamt trägt das warme, subtropische Klima mit langen, heißen und trockenen Sommern sowie garantiertem Sonnenschein das Allerbeste zu einem wunderbaren Charterurlaub bei.

    Zusammenfassung der Wetterbedingungen für Bootsmiete auf den Balearischen Inseln:

    • Durchschnittliche Windgeschwindigkeit: 3-4 Beaufort
    • Hauptsaison: April bis Oktober
    • Sonnentage: 300 pro Jahr
    • Monat mit der höchsten Durchschnittstemperatur: August, 29,8°
    • Monat mit der niedrigsten Durchschnittstemperatur: Januar, 15,4°
    • Monat mit der höchsten Niederschlagsmenge: Oktober, 69 mm
    • Monat mit der niedrigsten Niederschlagsmenge: Juli, 6 mm
    • Monat mit der höchsten Anzahl Sonnenstunden: Juli, 346
    • Monat mit der niedrigsten Anzahl Sonnenstunden: Dezember, 151

    Welche Highlights gibt es auf Mallorca, Ibiza und Menorca?

    Wenn Sie gerne Sightseeing machen, besuchen Sie Palmas Altstadt mit ihrer berühmten Kathedrale. Palma bietet in seinen Füßgängerzonen ein tolles Shopping-Eldorado mit günstigen Preisen für Modeartikel. Die historischen Zentren der mallorquinischen Orte haben eine Vielzahl von Cafes, Tapas-Bars und Restaurants, die Ihrer Chartercrew gefallen werden.

    Blick auf Palma de Mallorca vom Castell Bellver

    Blick auf Palma de Mallorca
    Auf Mallorca werden hervorragende Weine produziert. Es lohnt sich eine Weinprobe direkt in einer Winzerei wie Jose L. Ferrer in Binissalem oder Macia Battle in Santa Maria mitzumachen. Gemütliche Bodegas in ganz Mallorca bieten die lokal produzierten Weine natürlich auch an.

    In Mallorcas beeindruckendem Gebirgszug, der Serra de Tramuntana, gibt es viele charmante alte Dörfer wie Banyalbufar, Estellencs, Fornalutx, Bunyola, Orient, Deia und Valldemossa.

    Der bezaubernde Ort Valldemossa liegt in der Tramuntana nur 15 Minuten von Palma entfernt

    Valdemossa - Tramuntana Mallorca

    Um Soller zu besuchen, sollte man den historischen Zug nehmen, der von Palmas Zentrum am Plaça España abfährt. Sehr empfehlenswert sind die Playa de Muro, der Strand von Es Trenc, die Drachenhöhlen von Porto Cristo, die Altstadt mit Wochenmarkt von Pollença und nicht zuletzt Cap Formentor mit seinen steilen Klippen und dem hoch aufragenden Leuchtturm.

    Besichtigen Sie auch die Altstadt von Ibiza sowie die Burg mit ihren massiven Befestigungsanlagen. Verbringen Sie einen Nachmittag an Formenteras und Espalmadors unglaublich weißen Sandstränden. Dort ist es wie in einem vollkommenen Naturparadies.

     

     


    Sehen Sie sich den Hafen und die Altstadt von Mahon auf Menorca an. Gehen Sie auf das Fest von Sant Joan in La Ciutadella, das sich im späten Juni über zwei Tage erstreckt. Bei den dann stattfindenden Reiterspielen werden eigens hierfür gezüchtete Pferde zur Schau gestellt und die Reiter trainieren das ganze Jahr über, um sich darauf vorzubereiten. Und für ungestörte Entspannung begeben Sie sich zu dem idyllischen Strand Cala Macarella und genießen Sie die atemberaubende Aussicht von den umgebenden Klippen auf das blaue Meer.

    Die Einkaufsmöglichkeiten in Palma und Ibiza Stadt sind wirklich fabelhaft und es gibt eine riesige Anzahl an Restaurants, in denen Sie die ausgezeichnete hiesige sowie internationale Küche versuchen können.

    Die Balearen sind ein Mekka für Wassersport. Probieren Sie Kitesurfen, Tauchen, Schnorcheln, Wasserski, Wakeboarden, Stand Up Paddeln (SUP) oder Kajak fahren. Für etwas Familienspaß steht Ihnen der Jungle Parc in Santa Ponsa, der Katmandu Erlebnispark in Magaluf, der Western Water Park oder das Palma Aquarium zur Verfügung.

    Verpassen Sie nicht das brillante Nachtleben von Ibiza und gehen Sie in weltberühmte Clubs wie Ushuaia, Space, Amnesia und Pacha. Besuchen Sie das Aushängeschild der Chill-Out Musik, Café del Mar, oder entspannen Sie in hippen Strandclubs wie Nassau Beach oder dem Blue Marlin. In Mallorca können Sie im BCM Planet Dance oder Nikki Beach in Magaluf und in Titos oder Pacha in Palma Party machen. Es gibt zahlreiche moderne, manchmal sehr luxuriöse Strandclubs, aber man kann die traditionellen kleinen "Chiringuitos" immer noch an fast jedem Strand auf den Balearen finden. Sie sind einfache Strohhütten mit einer Bar, wo Sie schlichtes, gutes Essen mit den Füßen direkt im Sand genießen können. Dies ist das balearische Lebensgefühl pur!
     

    Welche Möglichkeiten gibt es, auf den Balearen ein Segelyacht oder ein Motorboot zu mieten?

    Für Bareboat Charter brauchen Sie eine Skipperlizenz. Sie können aber auch eine Yacht mitsamt Kapitän mieten. Es sind um die 400 Schiffe zwischen 6 und 25 m verfügbar. Auch viele größere Luxusyachten liegen das ganze Jahr über hier und werden zum Chartern angeboten. Der Hauptstützpunkt für Bootsmiete ist Palma, denn es hat die beste Infrastruktur und die meisten Charterfirmen. Es gibt etwa drei Dutzend Yachtcharter Anbieter auf den Balearen. Zusätzlich bieten wir Ihnen aktuelle Kundenbewertungen, die Ihnen die Auswahl der passenden Charteryacht erleichtert. Tagesaktuelle Charterangebote mit attraktiven Sonderpreisen für die Balearen können Sie direkt online im Yachtfinder vergleichen.

    Kann man Segeln lernen auf Mallorca?

    Ja, in den Städten Palma, Alcudia und Port de Pollensa gibt es deutschsprachige Segelschulen. Diese bieten regelmäßig Segelkurse auch für Anfänger. Aber auch fortgeschrittene Skipper können hier Ausbildungen für weiterführende Skipper-Lizenzen wie den SKS (Sportboot-Küsten-Schifferschein) oder den Sportboot-Hochsee-Schifferschein (SHS) machen. Auf Absprache werden sogar Skipper-Prüfungen in Theorie und Praxis von den Segelschulen auf der Insel angeboten. Ihrem Segelkurs Mallorca steht also nichts im Wege. 

    Welches Hafenhandbuch bzw. Revierführer ist für die Balearen zu empfehlen?

    Wir empfehlen das "Portbook Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera" vom Autoren und Herausgeber Martin Muth. Dieses Buch richtet sich an alle Wassersportler, die neben aktuellen Daten und Adressen vor allem auch einen tollen visuellen Eindruck von Ankerbuchten und Hafenorten der Baleareninseln bekommen wollen. Dieses Handbuch gibt es in der fünften Auflage. Es umfasst geballtes Wissen über die Küsten auf fast 400 Seiten, 800 Aufnahmen und 24 Karten. Das Buch ist durch Broschierung und Fadenheftung extrem robust und kann Ihnen auch bei intensiver Nutzung viele Jahre Freude bereiten und bei der Törnplanung assistieren. Das Buch ist auch in vielen Shops und Zeitungsständen auf Mallorca erhältlich. Diverse Charterfirmen haben das Portbook Mallorca bereits an Bord ihrer Charteryachten. BonaNova Books, ISBN 978-3-9817056-4-5

    Mit diesem Betrachter erhalten Sie eine Teilansicht des Portbooks Mallorca.

    Vom gleichen Autor Martin Muth erscheint ein prächtiger Bildband über Mallorca mit dem Titel "Around Mallorca". Dieses Buch hat über 200 Seiten und enthält 135 großformatige Bilder, darunter zahlreiche Luftaufnahmen. Die Texte sind in Deutsch, Englisch und Spanisch. BonaNova Books, ISBN 978-3-9817056-5-2

     
    VeryGoodBalearen (Mallorca - Menorca - Ibiza)
    14.91 / 5
    Sehr gut

    1 Bewertung für Balearen (Mallorca - Menorca - Ibiza)
    letzte durch "Ignacio" auf 01 Aug 2020
    Empfehlungen
    • : - 5.00
      "Die Balearen sind ein tolles Segelrevier. Tolle Infrastruktur, wenn man sie denn braucht, und auch i..."
      Erfahren Sie mehr
    • : - 4.53
      "Wir haben in öfter in der Marina „Club Vela de Andratx festgemacht. Die Marina ist wirklich nicht billig, aber immerhin ist das Personal freundlich und sehr hilfsbereit."

    Karte für Balearen (Mallorca - Menorca - Ibiza)

    Now click to jump on same coordinates point on Google Maps
    One click to set START position / Next click to set next route point / Double-click to set END point
    Click on map to get the weather from the point(lon/lat)
    Sie suchen nach Top Deals?

    Nach Klicken auf den unten stehenden Button können Sie einfach Ihre Frage und Kontaktdaten eingeben. Wir melden uns umgehend zurück. Sie bekommen das beste Charterangebot direkt von uns.

    Fragen Sie unsere Experten
    Fragen Sie unseren Experten
    Fragen Sie unseren Yachtcharter-Experten WeiterVielen Dank für die Anfrage. Unser Charter-Experte wird Sie innerhalb der nächsten Stunden (während der Geschäftszeiten) kontaktieren.