Das weltweit größte Reservierungssystem für Yachtcharter
yachtcheck akc BVWS comodo

Yachtcharter Sardinien

Italy Sardinia ChiabeachItaly Sardinia ChiabeachItaly Sardinia CoastSardinia Portocervo
Kilometerlange Dünen mit knorrigen Wacholderbäumen oder versteckte kleine Buchten, eingerahmt von bizarren Felsen, feine Sand- oder Kiesstrände – wer Inseln mag, wird Sardinien lieben. Das Traumrevier rund um die zweitgrößte Insel im Mittelmeer besticht durch seine unglaubliche Vielfalt. Und das Beste kommt ja noch. Mit Ausnahme der in den Sommermonaten überfüllten Costa Smeralda ist man hier noch unter sich.
Sea & Coast
Sardinien, die zweitgrößte Insel im Mittelmeerbecken, liegt in der Mitte des durch die italienische und die iberische Halbinseln und den afrikanischen Kontinent begrenzten Territoriums. Es hat eine Gesamtfläche von 24090 km² und gilt als einer der Orte mit der längsten Besiedlungsgeschichte in Europa. Vor allem ist Sardinien aber ein großartiger Ort für einen Yachtcharter-Urlaub.

Ursprünglich war das Relief der Insel bergig, aber im Laufe von Millionen von Jahren hat die Erosion die Granitgebirge etwas abgestumpft, so dass heute der in der Inselmitte liegende Berg Punta La Marmora die höchste Erhebung Sardiniens ist. Die Gebirgsketten sind abgegrenzt von Ebenen und weiten Tälern, die zur West- und Südküste hin ins flachere Tiefland übergehen. Apropos Küste: Dank harter und felsiger Bodenstruktur verläuft die Küstenlinie ziemlich geradlinig, aber es gibt tiefe und weite Buchten, umgeben von kleineren Inseln, die sich perfekt als Anlegestellen für Yachten eignen.

Die Flora der Insel dominieren immergrüne Büsche und Sträucher (Myrte, Mastix, Lorbeer), hier und da gibt es aber auch Wälder aus Steineichen, Korkeichen und normalen Eichen sowie die typisch italienischen Olivenbäume. Zu den typischen Tierarten, die Yachtcharter-Besucher hier sehen können, zählen Rosaflamingos, die Sardinien als Zwischenstopp auf ihrem Weg nach Tunesien benutzen. Nationalparks findet man bei Gennargentu, Sette Fratelli und Monte Arcosu.

Das Klima gibt sich mit vielen sonnigen Tagen mediterran, und selbst im milden Winter kommen ein paar heiße Tage vor, was bedeutet, dass es sich auf Sardinien selbst außerhalb der Yachtcharter-Saison ganz gut aushalten lässt. Die Urlaubssaison dauert von Sommer bis zum Spätherbst, da die Temperaturen immer noch um 21-23 Grad liegen.

Culture & History
Die Geschichte der Insel würde für eine ganze Büchersammlung ausreichen, schließlich reicht sie weit in die Vergangenheit zurück, in die Epoche der Nuraghen-Zivilisation. Danach kamen die Phönizier und die Römer, die erste Häfen gründeten und den Handel mit dem afrikanischen Reich Karthago ausbauten. Nach dem Zerfall des Römischen Reiches ergriffen die Byzantiner die Macht über Sardinien, allerdings nur für eine kurze Zeit, da im 8. Jahrhundert die Insel regelmäßig von den Arabern überfallen wurde.

Spanien spielte ebenfalls eine wichtige Rolle in der sardinischen Geschichte, was wohl die Tatsache erklärt, dass selbst heute viele Teile der Insel immer noch an der katalanischen Lebensweise festhalten. Im Jahre 1713 verlor Spanien die Kontrolle über die Insel, die nun an die Österreicher überging - bis 1861, als Sardinien Teil des neu gegründeten Königreiches Italien wurde. Nach den beiden Weltkriegen begann sich die Insel zu einem prosperierenden Urlaubsziel zu entwickeln, das von immer mehr Gästen aufgesucht wurde, die sein Yachtcharter-Potenzial erkannten.

Heute gehören Hafenstädte wie Alghero, Cagliari, Cannigione, La Maddalena, Olbia, Palau und Portisco zu den meistbesuchten Orten der Insel - nicht nur dank ihrer fantastischen Strände, sondern auch dank ihrer Geschichte und Kultur, in der sich längst vergessene Zeiten widerspiegeln. Besonders beliebt ist Sardinien bei britischen, spanischen und deutschen Yachtcharter-Seglern, die Jahr für Jahr immer wieder hierher kommen.

Seamanship & Experience
Gutes Wetter und einladende Strände von Sardinien ziehen nicht nur Yachtcharter-Abenteurer an, sondern auch andere Wassersportliebhaber, die sich jedes Jahr pünktlich an diesen Küsten versammeln, nicht zuletzt wegen der Winde wie Schirokko, Mistral und Levante.

Es gibt hier unzählige natürliche Häfen zum Festmachen, und obwohl die Marinas und andere Segelanlagen nicht besonders zahlreich sind, bieten sie dafür guten Service für jeden Yachtcharter-Besucher. Die beste Zeit für einen Segelurlaub an der sardinischen Küste ist vom Mai bis September, da vom Westen die Seebrise weht und keine bedeutsamen Gezeiten auftreten.
GoodSardinien
1244.30 / 5
Gut

124 Bewertungen für Sardinien
letzte durch "Claude" auf 06 Sep 2014
Empfehlungen
  • : August 2014 - 4.60
    "Man muss es einfach gesehen haben, kann man nicht beschreiben."
  • : Juni 2014 - 4.56
    "Tolles Segelrevier mit sehr guten Windverhältnissen."
  • : April 2014 - 4.62
    "Komfortable Anreise aus Hamburg, Olbia netter kleiner Flughafen."
  • : Oktober 2013 - 4.62
    "Der Laden aus St. Pantaleo hat uns abgeholt und die Waren zum Boot geliefert."
  • : Juni 2013 - 4.10
    "Permit für Maddalena-Archipel gab es schnell und unkompliziert in Cannigione "

Verwandte Themen
 
 
 

Bavaria 32 Cruiser

Bavaria 32 Cruiser
01/08/15: 7 Tage
Sardinien / Portisco

Helia 44 (4Cab)

Helia 44 (4Cab)
01/08/15: 7 Tage
Sardinien / Portisco

Bavaria 32 Cruiser

Bavaria 32 Cruiser
08/08/15: 7 Tage
Sardinien / Portisco

Live Support & Kontakt

Tel.
+49-89-716 774 380
Fax
+49-89 420 959 8719
Yacht charter request form

YachtFinder®

Regionen > Mittelmeer > Sardinien
Now click to jump on same coordinates point on Google Maps
One click to set START position / Next click to set next route point / Double-click to set END point
Click on map to get the weather from the point(lon/lat)